Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/h4lebron

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
OKC vs Memphis

Stand 1-1 Der Schlüssel dieser Serie ist die Offense der Grizzlies. Nicht nur in dem Sinne, dass sie viele Punkte auflegen müssen, sondern auch als Fundament für ihre Defense. In Spiel 1 konnten die Thunder durch ihre Defense viele Fastbreak-Möglichkeiten verwerten, die einfachen Punkten sorgten offensiv für einen guten Rhythmus. Im zweiten Spiel spielten die Grizzlies offensiv sehr diszipliniert. Die Thunder mussten sich somit ihre Punkte allesamt gegen die Grit&Grind Defense von Memphis erarbeiten. Dies führte oft zu schlechten Würfen von Westbrook und Durant, der mit Lee und vor allem mit Tony Allen zwei exzellente Verteidiger gegen sich hat. Dazu kam die große Diskrepanz der Performances von der Bank: bei Memphis sorgten Miller, Udrih und Allen für Furore; Reggie Jackson (14 Minuten) und Jeremy Lamb (überhaupt keine Spielzeit) kamen nicht zum Zuge. Hier verspielt Thunder-Coach Brooks DEN großen Vorteil, den er im Gegensatz zum letzten Jahr hat, nämlich offensiv potente, junge Spieler bringen zu können, die einen Teil der Scoring Last von Westbrook und Durant nehmen könnten. Dass OKC das Spiel trotzdem knapp gestalten konnte, spricht für ihre individuelle Qualität. Insbesondere Westbrook und Durant überzeugten im vierten Viertel (inklusive 4-Point-Play). In der Overtime mussten die Thunder jedoch der intensiven Verteidigung der Grizzlies Tribut zollen, die sie über das ganze Spiel viel Kraft gekostet hatte. Zusammen mit einem dominanten Zach Randolph, der 8 seiner 25 Punkte in der Overtime erzielte, kostete dies OKC den Sieg. Nächstes Spiel: heute Nacht um 2 Uhr Im Grindhouse ist den Grizzlies ein weiterer Sieg durchaus zuzutrauen. Sollte Scott Brooks jedoch einen Geistesblitz haben und zur Schlussfolgerung kommen, dass ein 39-jähriger Point Guard (Derek Disher) als Energizer von der Bank eventuell weniger geeignet ist als ein aufstrebender junger Point Guard, der die Saison über zeitweise Westbrook durchaus gut vertreten hat (Reggie Jackson), könnten die Thunder dem Defensivdruck der Grizzlies mit einer offensiv flexibleren Lineup entgegentreten. Neben der Tatsache, dass OKC so schwerer auszurechnen und zu verteidigen wäre, hätten die beiden besten Spieler der Thunder in der Crunchtime mehr Energie, um den Sieg einzustreichen. Der Ausgang der Partie hängt somit von den so oft zitierten Adjustments ab und von der Frage, ob die Grizzlies erneut ihre Dreier treffen, um unter dem Korb Platz für Gasol und Randolph zu schaffen. (2-11 in der Niederlage in Spiel 1 vs 4-10 in Spiel 2)
24.4.14 11:28
 
Letzte Einträge: Raptors vs Nets, Der alpha-Bulle, Ehre, wem Ehre gebührt, BIG Smallball, RIP CITY


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung